Schlagwort-Archive: kleine und große aufreger

Meine Aura

Nein, hier gehts jetzt nicht um meine Ausstrahlung sondern um meine “Migräneaura”, also einer Sehstörung, die mich in letzter Zeit immer wieder ärgert.

(Hier ein sehr guter Wikipedia-Artikel dazu, der meine Beschwerden ziemlich genau beschreibt).

Angefangen hat das alles in der Schulzeit und da ich zu dieser Zeit noch keine Ahnung hatte, das Migräne dahinterstecken könnte, hab ich mit meiner Mutter mehrere Ärzte aufgesucht. Logischerweise auch einen Augenarzt. Der meinte um das untersuchen zu können, müsse ich in die Praxis kommen während ich dieses Augenflimmern habe. Was aber nicht wirklich umsetzbar ist, da dass ja plötzlich auftritt, ohne Vorwahnung und auch nich sooo lange anhält um einen Termin beim Augenarzt zu bekommen.

Meine Hausärztin hat mir dann irgendwann vor dem Abitur stressbedingte Migräne diagnostiziert. Ob es sich jetzt immer noch um stressbedingte Migräne handelt, wage ich zu bezweifeln, aber Migräne ist es ziemlich sicher.

Manchmal macht es sich durch ein Kribbeln in Lippe und Händen bemerkbar, natürlich auch die bekannten (ätzenden) Kopfschmerze, aber meistens hab ich eben dieses Flimmern in den Augen.

In letzter Zeit ist das immer wieder passiert, wenn ich vom PC weg bin und mir ein Buch geschnappt habe. Und das mehrmals pro Woche. Solange ich am PC arbeite oder TV schaue, merke ich nichts. Aber wenn ich dann zum Buch greife, entwickelt sich dieses nervige Augenflimmern.
Also wenn es anders rum wäre, würd ich das ja alles verstehen. Aber wahrscheinlich scheint es für meinen Körper stressiger zu sein auf ein Buch umzusteigen, als sich vor ne flimmernde Kiste zu setzen. Oder kann mir jemand dafür eine logische Erklärung geben?

Wenns soweit ist, kann ich nicht viel mehr machen, als Buch weglegen, hinlegen und warten bis sich das Flimmern aus meinem Sehfeld verabschiedet hat. Da ich eher selten auch Kopfschmerzen dazu habe, kann ich danach auch normal weitermachen. Dennoch nervt es mich und irgendwie mach ich mir auch immer wieder Sorgen, dass irgendwelche Folgeschädigungen entstehen könnten. Laut Wikipedia ist das aber wohl nicht der Fall…das ist schonmal beruhigend. Trotzdem würd ich gern ganz drauf verzichten.

4 Kommentare

Eingeordnet unter Mein Leben und ich

Fan Connection 2010

Erinnert ihr euch noch an die FIFA WM 2010?

Von Ferrero gab es dazu eine tolle Aktion, bei der man auf verschiedenen Produkten Fan Connection Punkte sammeln konnte. Wenn man dann genug hatte, konnte man sie einschicken und eine von den vielen tollen Prämien abräumen.
Ich als altes Schleckermaul hab natürlich fleißig gesammelt um bei den Deutschlandspielen dann schööön mit meinem supertollen WM-Cap dabeisein zu können.
Irgendwann im Mai 2010 hab ich die Punkte eingeschickt. Vielleicht etwas spät…

HEUTE kam mein Fan-Cap an.
Na dann kanns ja losgehen.
SCHLAAAAAND SCHLAAAAAAND!!!

3 Kommentare

Eingeordnet unter Alltagswahn

Tage wie diese…

…kann man einfach nur in die Tonne kloppen.
Wenn früh schon die Kaffeemaschine nich geht, dann kanns ja auch nix mehr werden.
Zum Frühstück also keinen Kaffee, sondern Tee.

Dann versuchen weitere Informationen für die Seminararbeit zu bekommen. Da ich da eine Bonner Firma in meiner Arbeit mit erwähnen möchte/muss und im Internet keinerlei Informationen zu bekommen sind, hab ich da angerufen. Aber die geben nix raus…Nur das was im Internet steht und das ist 1. nicht viel und 2. nützt mir das nix.

Also zu meiner Seminarbetreuerin, um abzusprechen was ich denn jetzt tun kann. Aber die kam heut nicht auf Arbeit, hat aber eigentlich auch nich frei…Ich kanns ja morgen nochmal versuchen…

Gut, dann geh ich eben erstmal ins Dekanat, weil ich n Schriebs von der Uni brauch, dass ich weiterhin familienversichert bleibe…Aber das macht nicht das Dekanat, sondern das Studentensekretariat und das hat natürlich schon zu.

Dann fahr ich wenigstens schnell in die Stadt zum Base-Shop. Am Wochenende ist mein Handy verschwunden, ich habe die Nummer sperren lassen und wollte mir nun eine neue SIM-Karte holen. Bisher kam noch keine Reaktion, normalerweise dauert es 1 bis 2 Stunden, bis die Karte freigeschalten ist…jetzt sind fast 4 Stunden vorbei und ich kann mein Handy immer noch nicht nutzen.

Wieder zu Hause will ich nochmal versuchen, meiner Petra nen Kaffee abzuschwatzen, aber die weigert sich das Wasser aufzuheizen. Zum Glück steht in der Bedienungsanleitung ja eine Nummer für den Kundenservice.
Der Kundenservice ist für Petra- und Privilieggeräte allerdings nicht mehr zuständig, weil Privilieg ne Eigenmarke von Quelle ist und Quelle ja bekanntlich pleite ist.
Aber Quelle hat ja auch noch eine Kundennummer, die man ausprobieren kann. Allerdings wird man da auch nur an den Kundenservice weitergeleitet, der in der Bedienungsanleitung steht -.- Von Privileg haben die auch keine Nummer, da soll man doch bitte mal selber suchen.
Die gefundene Privilegnummer ist allerdings seit einer halben Stunde besetzt…

Es ist jetzt gleich halb 4…der Tag hat noch ein paar Stunden, ich bin gespannt, was noch alles kommt.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Mein Leben und ich

meine Meinung zu den Studiengebühren in NRW

Seit dem Wintersemester 2006/2007 gibt es in NRW Studiengebühren in Höhe von 500 Euro. Die Einführung der Gebühren erfolgte also genau zu Beginn meines Studiums und sie haben mich nicht davon abgehalten. Hinzu kommen dann jedes Semester noch die Semesterbeiträge, die anfangs bei etwa 150 Euro lagen und mittlerweile auf 220 Euro angestiegen sind. Ich rege mich jedes halbe Jahr fleißig darüber auf (wie man hier, hier und hier nachlesen kann), zahle aber trotzdem brav, regelmäßig und pünktlich.
Seit dem in NRW nun doch endlich einen neue Regierung gebildet wurde, gibt es eine neue Diskussion zur Abschaffung der Studiengebühren. Auf der einen Seite jubelt der Student in mir, das ich so ne Menge Geld sparen kann und in meinem letzten Semester hoffentlich doch nicht hungern muss, weil ich da ja auf Bafög verzichten muss. Auf der anderen Seite hat die Bonner Unizeitung “Forsch” das schon ganz gut erkannt: Die Studenten sehen die zusätzlichen Angebote, welche durch Studiengebühren finanziert werden, als Selbstverständlichkeit an und nutzen sie auch sehr gut. So konnte beispielsweise die Bibliothek viele neue Bücher kaufen und auch kostenpflichtige Online-Artikel stehen uns Studenten nun kostenlos zur Verfügung. Es gibt mehr Tutorien und auch die Florida-Exkursion hätte ohne die Studiengebühren wohl nicht stattgefunden. Werden die Studiengebühren gestrichen fällt wohl einiges an “Luxus” wieder weg.

Wenn man nun also die aktuelle Diskussion verfolgt, steht auf der einen Seite die Forderung nach kostenloser Bildung die sich jeder leisten kann und auf der anderen Seite die verbesserten Studienbedingungen. Entweder oder. Ganz oder gar nicht.

Noch nie hab ich etwas von der Möglichkeit gehört die Studiengebühren einfach zu halbieren. 250 Euro im Semester plus die 220 Euro Semesterbeiträge. Wieso wird dieser Kompromiss nicht in Erwägung gezogen? Ich denke somit wäre allen geholfen: die Studenten müssen nicht jeden Monat über 100 Euro zur Seite legen und die Uni hat trotzdem noch gewisse Einnahmen, die sinnvoll für unser Studium eingesetzt werden können.
Für mich klingt das irgendwie ganz einfach. Ist es zu einfach oder warum wird so ein Vorschlag nicht gemacht?

3 Kommentare

Eingeordnet unter Unikram

kurz zusammengefasst #2

…die Seminararbeit ist fertig und wurde sogar schon 2 mal abgeschickt. morgen geb ich sie dann persönlich in ausgedruckter form ab, denn irgendwie klappt das per mail nich -.-

…2 von 4 noten hab ich schonmal, wahnsinn…würde aber beide auch gern vergessen -.-
…kein bock wieder von vorn anzufangen und alles nochma lernen…

*batterien für die alte waage: 30 euro
*neue waage inklusive batterien: 20 euro
*sich wiegen und das ding dann gegen die wand klatschen: unbezahlbar

…”aktion fitnessstudio” wurde wieder belebt und wird weiterhin ausgeführt

5 Kommentare

Eingeordnet unter Mein Leben und ich

na, fällt was auf?

Studiengebühren:

Wintersemester 2007/2008: 656,09 €
Sommersemester 2008: 660,74 €
Wintersemester 2008/2009: 670,74 €
Sommersemester 2009: 675,29 €
Wintersemester 2009/2010: 712,39 €
Sommersemester 2010: 716 €

>:(

9 Kommentare

Eingeordnet unter Mein Leben und ich, Uncategorized

nicht so ganz mein tag…

maria ‎(19:48):
sche….
mir is grad n stück schoki in den tee gefallen -.-

*freundin lacht sich kaputt und meint*
hm ich würde es probieren

maria ‎(19:49):
das is nich lustig!!! ich kann den tee wegschütten…und was noch viel schlimmer is: die schoki is weg!!!

maria ‎(19:59):
mhm, aus meinem piercing is der stein rausgefallen …na toll

na super
heute ist nicht dein tag oder?

nich so richtig irgendwie
aber wie kann das auch gehn wenn an einem samstag der wecker 7:30 klingelt -.-

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Mein Leben und ich

flohmarkt in der uni-bibo

unsre institutsbibliothek hat heut alte bücher verkauft und ich konnte 4 ergattern, für ganze 3 euro.
da mein fachgebiet (WiSo) eher spärliche auswahl hatte, hab ich nahezu alles gegriffen, was ich finden konnte. agrarbereiche von tier und pflanze hatten wesentlich mehr auswahl.

nun, ich hab also alles was nach WiSo aussieht gegriffen und bei 50cent bis 2 euro pro buch (fachbücher!) musste ich ja nich wirklich auf den preis gucken.
allerdings hätte ich mir die titel mal genauer angucken sollen, denn eben hab ich bemerkt, dass ich ein buch doppelt gekauft hab. das is mir aber vorher nich aufgefallen, weil es 2 unterschiedliche verlage sind und das buch komplett anders aussieht…nunja…es is sogar die gleiche auflage *hust**narf*
zum glück wars wenigstens billig

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Mein Leben und ich

lieber postmann…

…ich finde es toll, viele pakete zu bekommen, aber ich hab eine bitte:
ich hab so viele tolle mitbewohner und nachbarn. bitte, lieber postmann, bitte gib die pakete doch einfach da ab, wenn ich mal nicht da bin.
ich mag nich alle 2 tage zur poststation und dann mit einem überdimensionalen päckchen durch die halbe stadt rennen!!!

innerhalb weniger tage, renn ich morgen zum 3. mal dahin -.-

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Alltagswahn

verbrauchsabrechnung

letzte woche flatterte mir meine verbrauchsabrechnung ins haus.
ich war ja schon voller vorfreude, denn ich war immerhin nahezu 6 monate nicht zu hause, davon lief fast 3 monate nichts, gar nix, nichmal ein kühlschrank (hatte ja keinen)…den rest war nur der kühlschrank angeschlossen

bei der letzten abrechnung war ich ca 3 monate nicht zu hause und hab 2europaarzerquetschte wiederbekommen

und dieses jahr sind es (um es nochmal zu betonen: 6 monate nich zu hause!!! alle geräte komplett aus)WAHNSINNIGE, UNGLAUBLICHE 5,51 EURO!!!
yeeeaaah, das sind ganze 2 mensaessen!!!

*narf*

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alltagswahn