schon fast eine woche

heute war tag nummer 4 und ich kann euch sagen es is echt deprimierend, wenn man früh um 7 (!) die einzige person neben den reinigungskräften auf der station is. naja, dafür darf ich morgen ne dreiviertel stunde später kommen das heißt ich brauch erst um 6 (!!!) aufstehen.
es macht auch von tag zu tag mehr spaß, je mehr man weiß und evtl auch helfen kann und je besser man die kollegen kennenlernt.

gestern meinte ein arzt zu einem lehrling im 1. lehrjahr, er solle einer katze bitte mal eine spritze setzen. gesagt, getan. danach meinte ich „sie schläft ja“, weil ich dachte dass sie vielleicht grad aus der narkose kam…
„so kann mans auch sagen“ hat der arzt dann nur gemeint.
die katze wurde also eingeschläfert.
heut war noch ein bussard dran und ich konnt mir das sogar alles tapfer mit ansehn…
außerdem gabs gestern noch das kaninchen struppel, dessen besitzer humanmediziner sind und meinten, die wissen alles ganz genau, konnten aber nichmal würmer von maden unterscheiden. der ganze unterleib war voller fliegenmaden…kein schöner anblick. wir haben die entfernt und mussten dabei den ganzen hintern nackt scheren. hoffentlich übersteht der das alles gut.

heut hatten wir nen 3 monate alten welpen auf der station mit nem gebrochenen bein. am ende war der verband größer als das tier 😀

so das war also mein kurzer überblick 😉

am wochenende is in dresden stadtfest, mal schaun ob ich da mitm schwesterchen ma hinkomme.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Praktikum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s