spenden sammeln in der stadt

heute möchte ich mal was zum thema „spenden“ sagen.
nein, nicht für mich*
in der stadt war heut eine horde kinder und jugendlicher** unterwegs die für tuberkuloseerkrankte spenden gesammelt haben. find ich ne gute sache.
aber, wenn ich sehe, dass einige mit den spendendosen fußball spielen und andere vor mcdonalds stehen und sich gegenseitig zurufen, dass sie sich ja doch nich trauen von dem geld burger zu holen (und es am ende wahrscheinlich doch getan haben), dann tut es mir extrem leid für die erkrankten, aber da werde ich nicht spenden!
so spendenklapperdosen waren mir noch nie geheuer…

*es sei denn ihr wollt es unbedingt
** die ich persönlich zur sparte der AK zählen würde

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Alltagswahn

2 Antworten zu “spenden sammeln in der stadt

  1. Ach Maria, ich liebe deine Art zu schreiben….lol
    Und: herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung!!!

  2. Völlig richtig da nicht zu spenden. Immer wieder unglaublich wie verkommen die Jugend ist…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s