meine erste evakuierung

der übungsleiter war gerade fertig uns seine lebensgeschichte zu erzählen, als man von draußen lautsprecher hörte:
hier spricht die feuerwehr. dieses gelände wird für die nächsten 2 stunden evakuiert aufgrund eines bombenfundes…

wir fangen an zu diskutieren und packen unsre sachen, der prof will aber noch in ruhe seine nächsten übungsstunden besprechen, wird dann aber von uns unterbrochen…schließlich wurden wir eben evakuiert.

weitere infos der uni bonn und vom generalanzeiger

und ich hab heut 18 uhr noch ein tutorium…mhm

3 Kommentare

Eingeordnet unter Unikram

3 Antworten zu “meine erste evakuierung

  1. Soll man da nun Glückwunsch sagen oder lieber sein Beileid ausdrücken😉 (nimm was dir besser passt)

    Ich hab mich in den letzten 3 Jahre damit abgefunden, mal die Wohnung verlassen zu müssen, mal festzustellen, das keine Züge durch den Hauptbahnhof fahren dürfen etc… und man es irgendwie immer nur per Zufall mitbekommt, das mal wieder irgendwas entschärft werden muss… Hachja, das Leben auf Bomben kann spannend sein *g*

    • maria

      ich denk weder glückwunsch noch beileid passen wirklich😉
      aber in letzter zeit kommt mir es auch so vor, als würde es häufiger mal ne warnung vor bomben geben (ob nun welche ausm 2. weltkrieg oder irre autobomben in new york…)

  2. ach. das passt schon irgendwie:

    glückwunsch, du hast das erste mal hinter dich gebracht…

    und beileid, wenn es nicht bei dem einem mal bleibt😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s