Dienstag 25.5.2010

Auch am Dienstag gab es vormittags wieder Vorträge unserer Gruppen ohne amerikanische Zuhörer. In der Mittagspause hab ich die ersten Postkarten zum Post Office gebracht…ein Wunder dass ich überhaupt welche verschickt habe, denn es gab so gut wie keine Postkarten und die die ich gefunden habe sahen eher so mittelmäßig aus…von Orlando gabs schöne…aber da war ich ja nich, also hab ich die nich genommen😉 Da ich aber versprochen hab, welche zu schicken, müssen die Empfänger nun mit dem zufrieden sein, was es gab😀

auf dem Weg zum Post Office, achja das obere Bild ist übrigens das „Swamp“ wo wir Montag abend waren, leider sieht man die Terasse durch die Bäume nicht auf der wir saßen…

auf den Campus verteilt, immer wieder solche Schilder

Normalerweise sollte einer unserer Profs auch noch einen Vortrag über unsre Uni halten um die amerikanischen Studenten neugierig auf Deutschland zu machen. Da es aber keine amerikanischen Studenten gab, war für uns früher Schluss und wir haben den Pool gestürmt.

Abends gabs dann ein Bar-B-Q mit (wer hätte damit noch gerechnet???) Studenten der University of Florida.
(Amazing)Ray, Mitarbeiter an der University und einer der Organisatoren, kam mit (ich glaub es waren) 12 Stundenten im Schlepptau zu uns und stellte sie erfreut vor, während wir schon am Essen waren.
deutscher Dozent: „Wow und wir dachten schon ihre Uni sei ein Fake und sie haben nur nen Raum angemietet in dem wir unsere Vorträge halten können“

Den SmallTalk haben die Amis jedenfalls voll drauf und waren auch von Anfang an sehr freundlich. Bis sie sich dann von der einen Sekunde auf die andere verabschiedet haben, weil sie noch woanders hin wollten…die haben wohl nur gehört es gibt lecker Essen, danach gehts woanders weiterfeiern😉 Bier gabs bei uns ja nicht, weils nicht von uns organisiert wurde…

Das Bar-B-Q fand in einer Waldhütte statt (oder sowas in der Art), an einem See mit Terasse. Der See war nun wirklich nicht groß, man hätte ihn sicher locker in 10 Minuten umlaufen können, aber ein paar Bewohner hatte er trotzdem:

Aufgrund von Abwesenheit alkoholischer Getränke, das frühe Gehen der Amis und eines herannahenden Moskitoschwarms sind wir schon recht früh wieder in unsre Appartements gefahren (das war der offizielle Grund, der inoffiezielle ist wohl der, dass unser Busfahrer nur ein Licht hat und nicht so viel im Dunkeln fahren sollte😀 ) und haben da wieder auf den Fluren weitergefeiert.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s