Archiv der Kategorie: Alltagswahn

kurz zusammengefasst #5

… ich bin nach 2 Wochen Heimaturlaub wieder in Bonn

…noch einen Monat bis Münster

…im September noch 2 Klausuren und wahrscheinlich ab jetzt 3 Tage die Woche arbeiten (da Bafög ab diesem Semester wegfällt)

…durch meinen Urlaub hab ich 2 Folgen vom Projekt 52 Songs verpasst, ob ich die nachhole, weiß ich noch nicht genau. Erstmal muss ich was passendes zum aktuellen Thema finden.

 

 (27.8.2011, Stau auf der A7)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alltagswahn

addicted to Peanutbutter

Seit einiger Zeit habe ich ein Glas Erdnussbutter hier stehen. Lecker auf Toast, lecker zum pur Löffeln.

Aber mittlerweile kommen mir immer wieder komische Ideen, was man damit noch so machen kann.

Das endete gestern darin, dass ich Nudeln mit Erdnussbutter kostete. Kann man mal machen. Schmeckt weniger grausam als erwartet.

Heut musste dann die letzte Banane weg. Ich verarbeite die dann gern mal zu Milchshake und die Erdnussbutter war auf dem Weg in die Küche dann auch plötzlich in meiner Hand.

Für ein Glas Shake reicht mir persönlich eine Banane.

Die kommt in eine hohes Gefäß, kalte Milch wird dazugegeben (waren etwa 400ml), 1 Teelöffel Honig zum Süßen und 2 Teelöffel Erdnussbutter. Ich denke aber 3-4 Löffel Erdnussbutter sollten auch ok sein, denn der Geschmack kam nur unterschwellig durch. Also einfach ausprobieren, je nachdem wie intensiv man es haben möchte.

Wenn mans noch kälter haben möchte einfach 2 Eiswürfel dazu und dann alles mit dem Pürierstab bearbeiten.

Statt dem Honig nehm ich auch gern mal Vanillezucker. ne Kugel Vanilleeis macht sich da drin auch sehr gut.

Und dann: schmecken lassen!

11 Kommentare

Eingeordnet unter Alltagswahn

Pancakes *mjamm*

Gestern hab ich mir endlich mal ein Rezept für Pancakes rausgesucht.

Auf Plinse hatte ich keine Lust, weil die mir meist zu fest sind..achja Plinse=Pfannkuchen. Also eigentlich sind Pfannkuchen ja die Dicken mit der Marmelade drin, also sozusagen Berliner. Aber Berliner sind ja Menschen die in Berlin wohnen. Also ich hab jedenfalls KEINE Plinse gemacht, sondern Pancakes.

Und die waren super. Schööön fluffig und dick.

Also wenn jemand will:
200g Mehl
1 TL Backpulver
1 Ei
1 Tüte Vanillezucker
1 Prise Salz
Milch

Mehl, Backpulver, Eigelb und Zucker verrühren, solange Milch zugeben bis eine cremige Masse enteht
Am Ende das geschlagene Eiweiß unterheben
in der Pfanne von beiden Seiten anbraten
Genießen
🙂

Achja, mit Sahne und Früchte garnieren nicht vergessen…Nutella, Apfelmuß oder ähnliches geht sicher auch. Und vielleicht kann man die auch herzhaft mit Schinken oder so essen…das hab ich allerdings noch nicht probiert und ich würde dann den Vanillezucker weglassen.

3 Kommentare

Eingeordnet unter Alltagswahn

Fan Connection 2010

Erinnert ihr euch noch an die FIFA WM 2010?

Von Ferrero gab es dazu eine tolle Aktion, bei der man auf verschiedenen Produkten Fan Connection Punkte sammeln konnte. Wenn man dann genug hatte, konnte man sie einschicken und eine von den vielen tollen Prämien abräumen.
Ich als altes Schleckermaul hab natürlich fleißig gesammelt um bei den Deutschlandspielen dann schööön mit meinem supertollen WM-Cap dabeisein zu können.
Irgendwann im Mai 2010 hab ich die Punkte eingeschickt. Vielleicht etwas spät…

HEUTE kam mein Fan-Cap an.
Na dann kanns ja losgehen.
SCHLAAAAAND SCHLAAAAAAND!!!

3 Kommentare

Eingeordnet unter Alltagswahn

Frauentag

Glückwunsch meine Ladys, heut is unser Tag 🙂
Auch wenn heut nichts außergewöhnliches passiert und wir nichma nen Feiertag bekommen…egaaaal 😉

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Alltagswahn

kurz zusammengefasst

…ich habe karneval überlebt

…die noten für bachelor und master hängen bereits aus…für die diplomer noch nich. na vielen dank!

…der film „valentinstag“ war für den mädelsabend wirklich eine gute wahl

…der reisepass ist beantragt

5 Kommentare

Eingeordnet unter Alltagswahn

kthxbye

als ich heute im dm meines vertrauens durch die gänge geschlichen bin wurde ich von einem mann angesprochen
„excuse me, do you speak english“
mhm, also in den vorlesungen klappt das mit dem zuhören ja ganz gut, aber ich hab mir direkt gedanklich schonmal zurecht gelegt, wie ich den herren zu dem rasierwasser/dem toilettenpapier/oder was auch er immer er sucht schicken kann…
aber irgendwie wollte der das nich

„i wanna use your face“
was? näänää, das bleibt schön bei mir!

“ *blabla* for a cd-cover *blabla* a danceproject“

äh neindanketschüss!

6 Kommentare

Eingeordnet unter Alltagswahn